AGB und Datenschutz

AGB´s

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Anwendung auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Tierhotel am Flughafen, Inh. Kerstin Ebenhöch, Egerstraße 17, 85445 Oberding (im Folgenden: Betreiber) und dem Tierhalter; sie gelten ausschließlich.
Der Betreiber verpflichtet sich, das im Vertrag genannte Tier im vereinbarten Zeitraum gemäß den vertraglichen Regelungen in der Pension unterzubringen und zu versorgen.

Der Tierhalter verpflichtet sich, den am Tag der Übergabe des Tieres an den Betreiber gültigen Preis gemäß Preisliste für die Dauer des Aufenthaltes an den Betreiber zu entrichten. Die Abrechnung erfolgt nach Kalendertagen; jeder angefangene Tag wird dabei als voller Tag abgerechnet. Die Zahlung hat in Bar zu erfolgen

Der Betreiber ist berechtigt, 50% der anfallenden Pensionskosten im Voraus zu verlangen. Diese werden dem Kunden als Pensionsbetätigung per E-Mail zugesandt. Die Kosten

können via Vorabüberweisung auf Konto DE85 7005 1003 0025 3154 25 überwiesen werden, oder via PayPal an: info@tierhotel-flughafen.de gezahlt werden. Die restlichen angefallenen Pensionskosten  sind bei Abholung und bar oder per EC zu zahlen.

Soweit der Tierhalter den vereinbarten Abholtermin nicht einhalten kann ist er verpflichtet, den Betreiber hiervon spätestens 24 Stunden vor der vereinbarten Abholung in Kenntnis zu setzen und einen neuen Abholtermin verbindlich zu vereinbaren.

Der Betreiber kann, soweit der Tierhalter den fälligen Pensionsbetrag bei Abholung nicht oder nicht vollständig zahlt, ein Zurückbehaltungsrecht am Tier geltend machen, bis die offen stehende Forderung ausgeglichen ist. Soweit das Tier in der Einrichtung des Betreibers verbleibt, sind die zusätzlichen Unterbringungstage nach der jeweils gültigen Preisliste durch den Tierhalter separat zu bezahlen. Sollte das Tier 8 Tage nach Ende des Pensionsvertrages nicht abgeholt oder ein neuer Pensionsvertrag geschlossen sein, ist der Betreiber berechtigt, das Tier an ein Tierheim zu übergeben oder in sonstiger Weise in die Obhut Dritter zu übergeben. Die anfallenden Kosten trägt der Tierhalter. Wird das Tier auch nach Ablauf der in einer schriftlichen Mahnung gesetzten weiteren Frist nicht abgeholt ist der Betreiber, soweit möglich und sinnvoll, auch zu einem Verkauf des Tieres berechtigt. Der Verkaufserlös steht in Höhe der angefallenen Pensionskosten zzgl. Unkosten dem Betreiber zu.

Der Tierhalter versichert, dass das Tier zum Zeitpunkt der Übergabe an den Betreiber alle vorgeschriebenen Impfungen erhalten hat und übergibt den vollständigen und aktuellen Impfpass des Tieres. Der Betreiber behält sich ausdrücklich das Recht vor, Tiere nicht in die Einrichtung aufzunehmen, wenn der Impfpass nicht oder nicht vollständig vorgelegt wird.

Bei Hunden ist auch die Impfung gegen Zwingerhusten notwendig. Sollte ein Hund während seines Aufenthaltes im Tierhotel an Zwingerhusten erkranken, wird er in einem Einzelzimmer auf Kosten des Tierhalters separiert und der Tierarzt hinzugezogen. Die Kosten übernimmt der Tierhalter.

Der Tierhalter versichert, dass das Tier zum Zeitpunkt der Übergabe gesund sowie frei von Parasiten jeglicher Art ist. Weiterhin wird versichert, dass das Tier innerhalb des letzten Monates vor dem Aufenthalt in der Einrichtung des Betreibers nicht erkrankt war. Eine Behandlung gegen Parasiten ist durch den Tierhalter vor dem Aufenthalt in der Einrichtung durchzuführen. Sollte bei einem Tier während des Aufenthaltes Parasitenbefall festgestellt werden, ist der Betreiber zur Durchführung einer entsprechenden Behandlung berechtigt. Die Kosten der Behandlung und notwendige Folgekosten (Reinigung, Desinfektion, Mitbehandlung anderer Tiere) trägt der Tierhalter.

Sollte ein Tier während des Aufenthaltes im Betrieb des Betreibers erkranken, wird der Betreiber einen Tierarzt oder die Tierklinik hinzuziehen. Die anfallenden Kosten trägt der Tierhalter. Die Behandlung durch einen gesondert angegebenen Tierarzt kann durch den Betreiber nicht garantiert werden

Die Aufnahme des Tieres erfolgt auf eigene Gefahr des Tierhalters. Der Tierhalter haftet gemäß § 833 BGB für alle Sach- und Personenschäden (insbesondere auch Schäden an anderen Tieren), die sein Tier in der Pension verursacht. Die Haftung des Betreibers für Schäden aller Art wird, soweit gesetzlich zulässig und soweit auf den typischen Gefahren beruhend, die vom Tier selbst ausgehen (§ 834 S. 2 BGB), ausgeschlossen, es sei denn, die Schäden beruhen auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder auf einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Im Übrigen wird die Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden, höchstens jedoch 500,00 € pro Haftungsfall, beschränkt. Der Betreiber empfiehlt dem Tierhalter dringend den Abschluss einer Tierhalterhaftpflicht.

Für mitgebrachte Sachen/Gegenstände übernimmt der Betreiber keine Haftung.

Der Betreiber ist berechtigt, Tiere aus wichtigem Grund in Einzelbetreuung zu nehmen. Ein wichtiger Grund ist z. B. die Läufigkeit von weiblichen Tieren während des Aufenthaltes sowie die Unverträglichkeit des Tieres mit anderen Tieren. Die Kosten der Einzelunterbringung trägt der Tierhalter.

Läufige Hündinnen können während der Hauptsaison durch den Betreiber nicht aufgenommen werden. Die Aufnahme anderer läufiger Tiere während der Hauptsaison bleibt vorbehalten. Der Betreiber übernimmt auch keinerlei Haftung für den Fall der Deckung von läufigen Tieren durch andere Pensionstiere.

Sollte ein Tier während seines Aufenthalts sterben, sich so verletzen oder erkranken, dass der Tierarzt zur Einschläferung rät, wird der Besitzer sofort benachrichtigt. Sollte der Besitzer nicht erreichbar sein, liegt die Entscheidungsbefugnis beim Pensionsbetreiber. Kleinere Tiere können bis zur Abholung eingefroren werden, größere kommen auf Kosten des Tierhalters zur Verbrennung in ein Krematorium.

Parken auf eigene Gefahr!

Mit seiner Unterschrift bestätigt der Tierhalter, die vorliegenden AGB zur Kenntnis genommen und erhalten zu haben.

Sollte eine der vorgenannten Bestimmungen unwirksam sein berührt dies die Unwirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Achtung!

Sollten Sie Ihr Tier vor dem vereinbarten Termin abholen, ist trotzdem der volle Pensionsbetrag fällig!

Oberding, im Januar 2019

Datenschutzerklärung

 

Die Nutzung unserer Internetseite ist grundsätzlich ohne die Angabe personenbezogener Daten möglich. Eine Verarbeitung personenbezogener Daten kann allerdings erforderlich werden, wenn eine betroffene Person bestimmte Angebote unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte.

 

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten einer betroffenen Person erfolgt, geschieht dies auf Grundlage der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und in Übereinstimmung mit den jeweils geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen wie z.B. dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist und hierfür keine gesetzliche Grundlage besteht, holen wir hierfür generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

 

Diese Datenschutzerklärung soll über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Außerdem werden betroffene Personen über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt. Unsere Datenschutzerklärung stützt sich dabei auf die Begriffe der DSGVO.

 

Als für die Verarbeitung Verantwortlicher haben wir verschiedene technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Wir weisen allerdings darauf hin, dass die Datenübertragung über das Internet grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen kann und ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann.

 

Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

 

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist

 

Tierhotel am Flughafen

Kerstin Ebenöch

Egerstraße 17

85445 Oberding

 

Telefon: 0811-5553826

E-Mail: info@tierhotel-flughafen.de

 

Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

 

Bei jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person werden verschiedene allgemeine Daten und Informationen übermittelt und Informationen in den Logfiles des Servers gespeichert. Hiervon umfasst sein können

 

•          der verwendete Browser bzw. dessen Version,

•          das Betriebssystem des Endgeräts, mit dem der Zugriff erfolgt,

•          die vorherige Internetseite, von der die betroffene Person auf unsere Internetseite gelangt (sog. „Referrer“),

•          die Unterwebseiten, die auf auf unserer Internetseite aufgerufen werden,

•          das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs,

•          die IP-Adresse,

•          der verwendete Internet-Service-Provider und

•          sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen können.

 

Wir ziehen bei der Nutzung dieser Daten keine Rückschlüsse auf die betroffene Person.

 

Die erfassten Daten werden benötigt, um

 

•          die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern,

•          die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren,

•          die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie

•          um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

 

Die genannten Daten und Informationen werden anonym erhoben. Eine Auswertung erfolgt zu statistischen Zwecken und um den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

 

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

 

Cookies

 

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

 

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

 

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

 

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

 

Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Internetseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe Ziff. 5). Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

 

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

 

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

 

Kontaktmöglichkeit über unsere Internetseite

 

Auf unserer Internetseite sind aufgrund gesetzlicher Vorschriften (wie z.B. der Impressumspflicht) Angaben enthalten, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen. Hierzu gehört neben allgemeinen Adressangaben auch die Angabe einer E-Mail-Adresse. Wenn eine betroffene Person mittels E-Mail oder über ein auf unserer Internetseite bereitgestelltes Kontaktformular Kontakt mit uns aufnimmt, werden die von der betroffenen Person freiwillig übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert und für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme mit der betroffenen Person gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

 

Gästebuchfunktion

 

Wir bieten auf unserer Internetseite ein Gästebuch an. In diesem besteht die Möglichkeit, einen Gästebucheintrag zu hinterlassen.

 

Wenn eine Betroffene Person einen Beitrag in unserem Gästebuch hinterlässt, werden neben dem Beitrag auch der Zeitpunkt des Kommentars sowie der gewählte oder eingegebene Nutzername sowie auch eine ggf. angegebene E-Mail-Adresse sowie Website-URL gespeichert und veröffentlicht. Ebenfalls gespeichert wird die IP-Adresse der betroffenen Person.

 

Wenn insoweit personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden, erfolgt dies zu dem Zweck, diese Leistung anbieten zu können. Ferner erfolgen Speicherung und Verarbeitung aus Sicherheitsgründen, um einem Missbrauch entgegenwirken zu können bzw. um diesen zu verhindern. Sie erfolgen damit auch im eigenen Interesse unsererseits, so dass sich dieser im Falle einer Rechtsverletzung entlasten kann. Eine Weitergabe der erhobenen personenbezogenen Daten erfolgt nicht, sofern eine solche Weitergabe nicht gesetzlich vorgeschrieben ist oder der Rechtsverteidigung des für die Verarbeitung Verantwortlichen dient.

 

Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Facebook

 

Wir haben auf unserer Internetseite Komponenten des Unternehmens Facebook integriert.

 

Facebook ist ein soziales Netzwerk. Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Facebook ermöglicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine Vernetzung über Freundschaftsanfragen.

 

Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn eine betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland.

 

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch uns betrieben wird und auf welcher eine Facebook-Komponente (Facebook-Plug-In) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Facebook-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Facebook-Komponente von Facebook herunterzuladen. Eine Gesamtübersicht über alle Facebook-Plug-Ins kann unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Facebook Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

 

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist, erkennt Facebook mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Facebook-Komponente gesammelt und durch Facebook dem jeweiligen Facebook-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Facebook-Buttons, beispielsweise den „Gefällt mir“-Button, oder gibt die betroffene Person einen Kommentar ab, ordnet Facebook diese Information dem persönlichen Facebook-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten.

 

Facebook erhält über die Facebook-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Facebook-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Facebook von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Facebook-Account ausloggt.

 

Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erhältlich, die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Solche Applikationen können durch die betroffene Person genutzt werden, um eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken.

 

Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

 

Personenbezogene Daten werden durch uns nur für den Zeitraum gespeichert, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder wenn dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, denen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Bei Entfallen des Speicherungszweckes oder nach Ablauf einer vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebenen Speicherfrist werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

 

Rechte der betroffenen Person

 

Der betroffenen Person stehen nach Maßgabe der DSGVO, hier insbesondere die Regelungen aus Kapitel 3, Art 12 bis 23 DSGVO, insbesondere die nachfolgenden Rechte zu.

 

Um die jeweiligen Rechte in Anspruch zu nehmen, kann sie die betroffene Person hierzu jederzeit an uns bzw. – falls vorhanden - an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter unseres Unternehmens wenden.

 

•          Recht auf Bestätigung

 

Jede betroffene Person hat das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

 

•          Recht auf Auskunft

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, jederzeit von uns unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner kann die betroffene Person Auskunft über folgende Informationen verlangen:

 

  • die Verarbeitungszwecke

  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen

  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer

  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung

  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde

  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten

  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DSGVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person

 

Außerdem steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Wenn dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

 

•          Recht auf Berichtigung

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Außerdem steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

 

•          Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von uns zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

 

  • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.

  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit.a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

  • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

 

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei uns gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit uns bzw. – falls vorhanden - an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter unseres Unternehmens wenden.

 

Wurden die personenbezogenen Daten von uns öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

 

•          Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

 

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.

  • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

  • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

 

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die uns gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an uns bzw. – falls vorhanden - an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter unseres Unternehmens wenden.

 

•          Recht auf Datenübertragbarkeit

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

 

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an uns bzw. – falls vorhanden - an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter unseres Unternehmens wenden.

 

•          Recht auf Widerspruch

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

 

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Wenn wir personenbezogene Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person uns gegenüber der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

 

Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei uns zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

 

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person uns bzw. – falls vorhanden - an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter unseres Unternehmens. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 

•          Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall und Profiling

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

 

Ist die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, treffen wir angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

 

Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an uns bzw. – falls vorhanden - an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter unseres Unternehmens wenden.

 

•          Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

 

Rechtsgrundlage der Verarbeitung sowie berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

 

Bei Verarbeitungsvorgängen, bei denen wir eine Einwilligung zu der Verarbeitung der betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmten Zweck einholen, besteht die Rechtsgrundlage in Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

Bei Verarbeitungsvorgängen, die die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (z.B. Anfragen zu unseren Produkten bzw. Leistungen) zum Gegenstand haben, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen, besteht die Rechtsgrundlage in Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

Wenn für uns eine rechtliche Verpflichtung zur Verarbeitung personenbezogener Daten besteht, besteht die Rechtsgrundlage in Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

 

Wenn die Verarbeitung erforderlich ist, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen, besteht die Rechtsgrundlage in Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO.

 

Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DSGVO basiert, dann besteht unser berechtigtes Interesse in der Durchführung unserer Geschäftstätigkeit.

 

Speicherdauer für personenbezogene Daten

 

Die Speicherung von personenbezogenen Daten richtet sich nach der jeweils geltenden gesetzlichen Aufbewahrungspflicht. Nach Fristablauf werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

 

Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

 

In einigen Fällen ist die Bereitstellung von personenbezogenen Daten gesetzlich vorgeschrieben. Ferner kann sie sich auch aus vertraglichen ergeben. Es kann insoweit erforderlich sein, dass ein Vertrag nur unter Verarbeitung von durch eine betroffene Person zur Verfügung gestellten Daten geschlossen und/ oder durchgeführt werden kann; ohne Bereitstellung wäre dies nicht möglich. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Unser Datenschutzbeauftragter klärt den Betroffenen im Einzelfall darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

 

Hinweise zur automatisierten Entscheidungsfindung und Profiling

 

Wir verzichten auf eine automatische Entscheidungsfindung oder Profiling.

 

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

 

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

 

Durch die Weiterentwicklung unserer Internetseite und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf unserer Internetseite unter dem entsprechenden Link von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Tierhotel am Flughafen

Egerstr. 17

85445 Oberding

0049-811-5553826

mobil: 0171 - 4892821 (WhatsApp)

info@tierhotel-flughafen.de

Öffnungszeiten

Montag  - Sonntag

08.00 - 19.00 Uhr

Besichtigung

Montag  - Sonntag

14.00 - 16.00 Uhr